Animation und Experimentalfilm

Im Zuge der Herstellung eines eigenen kleinen Films werden alle Projektstufen durchlaufen, die das Produkt auch im (natürlich) weitaus größeren Rahmen einer Filmproduktion durchlaufen würde:
Ideensammlung und Brainstorming, Drehbuch- oder Konzeptentwicklung, Storyboard, Entwicklung der Charaktere, Entscheidung Design und Look, Herstellung der Bilder, Herstellung der Bewegung, Schnitt, Ton, Filmausgabe
Es werden Tools kennen gelernt und Einblicke erworben, die bei weiteren Projekten Entscheidungen im Hinblick auf die Anwendung und die Verwertbarkeit der zur Verfügung stehenden Medien erleichtern sollen.
Im Prozess bei der Umsetzung einer Filmidee liegt der Schwerpunkt auf einem spielerisch experimentellen Zugang und einer ebensolchen Auseinandersetzung mit einer oder mehreren der zuvor kennengelernten Trickfilmtechniken.
Haptische Erfahrungen, kreativer Umgang mit den einzelnen Materialien aus denen der Trickfilm gemacht wird und Einfallsreichtum sind hier gefordert.
Freies und strukturiertes Arbeiten innerhalb eines selbst erstellten Aufgabenplans beinhaltet auch intensives gruppendynamisches Arbeiten und eine diskursiv/kritische Herangehensweise. Ideen werden entworfen, althergebrachte Medienbilder aufgegriffen, hinterfragt und/oder mit einbezogen.
Unterrichtende: Mag. art. Peter Musek, Maga. art. Karo Riha