International Summer Institute-Pass: Besuch aller Art-Gangs / 50 Euro

Besuch einzelner Art-Gangs: pro gewählte Art-Gang / 10 Euro

Die Teilnahme am Symposium am 8. Juli 2016 und der Besuch der Ausstellung sind kostenlos.

Achtung! Es steht nur eine beschränkte Anzahl von Plätzen zur Verfügung

Anmeldungen per Email an office@kunstschule.wien

International Summer Institute Kunstschule Wien & Webster University St. Louis

6 künstlerische Rundgänge zum Thema Stadtforschung in den Bereichen Bildhauerei, Comic, Grafik, Malerei, Experimentalfilm und Fotografie

Der Stadtraum als Labor: die Multiperspektive von Art-Gangs

Wien ist ein Schmelztiegel früherer und auch heutiger Kulturen. Über Jahrhunderte bis in die Jetztzeit fanden und finden Begegnungen statt, die das Stadtbild geprägt und verändert haben und noch immer formen. Orte mit unterschiedlichen Zuwanderungsströmen sind ein weltumspannendes Phänomen, das auch in Wien spezifische Auswirkungen und Prägungen gefunden hat. Der öffentliche Raum wird in Wien ebenso wie in jeder anderen mitteleuropäischen Stadt von verschiedensten Interessensgruppen beansprucht (wie PensionistInnen, Kinder, Berufstätige,  RadfahrerInnen, FußgängerInnen, VertreterInnen von Wirtschaft, Kultur, Werbung, Tourismus, Handel, Gastwirtschaft, Autolobby, …) und ist heiß umkämpft. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage nach den Besitzverhältnissen des öffentlichen Raums, der historischen und gegenwärtigen Nutzung, deren künftiger Entwicklungen und deren Einfluss auf die BewohnerInnen.

Sechs Gruppen mit max. je 15 TeilnehmerInnen und zwei fachkundigen Lehrkräften von der Kunstschule Wien und der Webster University St.Louis  erkunden Wien und arbeiten zu den unterschiedlichsten Aspekten der Stadt.

  • mit unterschiedlichen künstlerischen Medien werden einzelne Viertel von Wien erforscht – die Wahl der künstlerischen Techniken ist frei (Bleistiftskizzen, Fundstücksammlung, Film, Audio, ….)
  • Die besuchten Räume und deren politische und gesellschaftliche Besetzung wird untersuch (Fragestellungen des öffentlichen und privaten Raumes, Machtverhältnisse, …)
  • vielfältigen Möglichkeiten der künstlerischen Lösungen werden diskutiert und umgesetzt.

Viele Augen, viele Sinne

Die Stadt wird nicht allein, sondern in Gruppen, den sogenannten „Art-Gangs“, erforscht. Deren “Gang-Leader” entwickelt das Tagesprogramm, das kurze Vorträge zu städtischen Strukturen, sozioökonomischen Fragestellungen oder kunsthistorischen Zusammenhängen beinhaltet. Neben den technische Umsetzungsmöglichkeiten wird der Hauptaugenmerk auf die Multiperspektive als gegenwärtiges Wahrnehmungsprinzip gelegt. Ergänzt wird dieses Tagesprogramm durch jeweils einen Atelierbesuch, wo ein inhaltlicher Austausch mit dort Arbeitenden (ArchitektIn, PhilosophIn, StadtplanerIn, AktivistIn …) stattfinden kann.

Art-Gang A / Malerei 13.6.2016 von 10.00 bis 15.00 Uhr
Art-Gang B / Experimentalfilm 4.7.2016 von 10.00 bis 15.00 Uhr
Art-Gang C / Comic 14.6.2016 von 10.00 bis 15.00 Uhr
Art-Gang D / Bildhauerei        20.6.2016 von 10.00 bis 15.00 Uhr
Art-Gang E / Druckgraphik 27.6.2016  von 10.00 bis 15.00 Uhr
Art-Gang F / Fotografie 21.6.2016 von 10.00 bis 15.00 Uhr

Symposium STADTRAUM am 8.7.  10.00 – 17.00 Uhr

Das International Summer Institute schließt mit einem eintägigen Symposium, das als öffentliche Vortrags- und Diskussionsreihe geplant ist. Die in den Exkursionen angerissenen Probleme zum Stadtraum Wien werden kunst- und kulturgeschichtlich vertieft und in neue Bezüge gestellt.
Das Gesehene und Gezeichnete soll als Anknüpfung dienen und Vergleiche mit anderen Stadträumen, im Speziellen mit dem Stadtraum amerikanischer Städte, gezogen werden. Kunst-und Kulturtheoretiker, die als Lehrende der Kunstschule Wien oder Webster University wirken, bereiten diese Inhalte für das studentische und allgemeine Publikum auf.

Ausstellung ARTGANG 2016

Der künstlerische Output der artgang workshops wird im Verwaltungstrakts des ehemaligen Elektropathologischen Museums an der Gomperzgasse 1-3, Sandleitenhof, 1160 Wien gezeigt werden.

artgang