Werkstätte für Animation und Experimentalfilm

Hier passiert Kunst mit “Zeit-basierten-Medien” an der Schnittstelle zwischen Film und bildender Kunst, in kritischer Auseinandersetzung mit theoretischen und praktischen Methoden. Wir forschen und experimentieren mit der Form und den vielen Ebenen von bewegtem Bild und Ton und deren künstlerischer Darstellung in der Zeit, im Sequenziellen und im Raum.

Im Zentrum der Ausbildung steht die eigenständige künstlerische Praxis und die Entwicklung von deren Form und Sprache. Der Fokus liegt dabei auf zeitbasierten künstlerischen Konzeptionen und intermedialen Auseinandersetzungen.
zB.: Experimentalfilm, Animation, Video, Sound, Visuals, Expanded Cinema, sowie performative Ansätze.

Regelmäßig stattfindende Arbeitspräsentationen, Mentoring, Diskussion und Kritik, sowie kooperativen Projekte zwischen den Studierenden dienen dabei der Entwicklung der eigenen künstlerischen Sprache, der Förderung des Reflexionsvermögen wie auch der Festigung der Werkstättengemeinschaft.

Durch Exkursion und Informationsaustausch bietet sich den Studierenden der Werkstätte die Möglichkeit auf nationaler und internationaler Ebene Netzwerkkontakte zu knüpfen.

Der Unterricht strukturiert sich in freies Arbeiten und Experimentieren, modul-basierte Schwerpunkt-Seminare, Analysen und Präsentationen. Der Unterricht findet u.a Jahrgangs übergreifend statt.

1.Semester:
Grundlagen der Animation, digital und analog, Grundlagen der Montage, experimentelles transmediales Arbeiten – zeitbasiert im und mit dem Raum
2.Semester:
Vertiefung in den Grundlagen, Videoschnitt, Grundlagen des filmischen Gestaltens, Bild-Ton-Rythmus, semesterübergreifende Projektarbeit.
3.Semester:
Timing, Dynamik und Rhythmus, Bildgestaltung, Licht und Raum, Grundlagen digitale Animation im 2D Raum, semsterübergreifende Projektarbeit
4.Semester:
Vertiefung, Regiearbeit, Sound, Visuelle Musik, Expanded Cinema, Einführung digitale Animation im 3D Raum, semesterübergreifende Projektarbeit.
5.Semester:
Konzept, Drehbuch und Dramaturgie, Vertiefung und Vorbereitung der Diplomarbeit
6.Semester:
Vertiefung und Reflexion, Arbeit am Diplom, Abschluss

Werkstättenleitung / workshop management

Karoline Riha: https://www.karolineriha.at
Muzak: https://vimeo.com/muzak

Animation and Experiemental Film

Exploring time-based media between film and visual arts, through critical investigation of theoretical and practical methods. We research and experiment with the many aspects and forms of moving image and sound within their artistic representation in time, sequence and space.
Aim of the course is the development of form and language of an independent artistic practice.
The focus is set on time-based artistic conceptions and inter-medial investigations.
e.g.: experimental film, animation, video, sound, visuals, Expanded Cinema, as well as performative approaches.
Regular presentations of work, mentoring, discussion and critique, as well as cooperative projects between the students serve the development of their own artistic language, the promotion of reflection as well as consolidating the courses community.
Through excursions and the exchange of information, students have the opportunity to establish network contacts on a national and international level.

The lessons are structured into free work and experimentation, module-based seminars, analyses and presentations.
The Lessons take place across all year groups.

1st semester: Basics of animation, digital and analogue, basics of editing, experimental transmedial work, time-based in and with space.
2nd semester: consolidation of the basics, video editing, basics of filmic design, image-sound rhythm, inter-semester project work.
3rd semester: Timing, dynamics and rhythm, picture design, light and space, basics of digital animation in 2D space, inter-semester project work.
4th semester: Advanced studies, directing, sound, visual music, Expanded Cinema, introduction to digital animation in 3D space, inter-semester project work.
5th semester: Concept, screenplay and dramaturgy, in-depth and preparation of the diploma work
6th semester: Consolidation and reflection, work on the degree show, graduation