Grätzel
Sandleitenhof (1160)

ART GANG PAINTING
Training of cognitive abilities

Stadtbildforschung mit den Mitteln der sensitiven und selektiven Wahrnehmung.
Das normale Gehen und Spazierengehen ist es nicht. Sondern es gilt, mit allen Sinnen (Sehen, Riechen, Hören, Schmecken, Tasten) das Grätzel “Sandleitenhof” zu erforschen: das heißt auch, sich den Blicken der Anderen aussetzen, ihrer Verwunderung, vielleicht ihren Fragen.

Das  Skizzenbuch wird zum  Logbuch, nimmt alles auf, begleitet und soll ununterbrochen beschrieben werden. Multiperspektive wird wörtlich genommen: es werden andere Blickwinkel eingenommen und die eigenen Erfahrungen collaborativ geteilt.  Vielleicht werden auch Türen geöffnet, Löcher in Zäunen gesucht und Podeste erklommen. Denn der öffentliche Raum ist für alle da. Auch für die art gang painting.

Art Gang Leader: Barbara Höller